HERZLICH WILLKOMMEN BEIM

BOGENCLUB WILDON-WEITENDORF

Warum Bogenschießen?

 

Das Bogenschießen ist uns als eine der ältesten Jagdformen der Menschheit bekannt und spielte lange Zeit als Fernwaffe in kriegerischen Auseinandersetzungen eine große Rolle. Pfeil und Bogen werden schon seit mindestens 14.000 Jahren genutzt. Seit 1972 gehört Bogenschießen zu den Olympischen Sportarten, zuvor war es bereits im Programm vorgesehen. Bei den Olympischen Spielen 1904 in St. Louis (US-Bundesstaat Missouri) war es die einzige Sportart, bei der erstmals auch Frauen teilnahmeberechtigt waren – ein Meilenstein in der Geschichte einer Schießsportart, die mittlerweile als „Trendsportart“ bezeichnet werden kann.

In den 90iger Jahren weckte Bogenschießen das Interesse der Körper- und Psychotherapeuten. In vielen psychosomatischen Kliniken kommt es in therapeutischer Form vorwiegend für Kinder und Jugendliche zur Anwendung. Dabei werden Gegensätze wie Anspannung und Entspannung, Konzentration und Loslassen sowie auch Disziplin und Spiel genutzt.

 

DAS SIND WIR
UND DAS MACHT UNS AUS

 

Ein kurzer Einblick in unserem Vereinsleben:

Viel Spaß! 🙂